Druckansicht der Internetadresse:

Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Bayreuth

Studienportal Betriebswirtschaftslehre

Seite drucken
BWL_neueWebsite_Master_Semesterstruktur_UBTfarben

Aufbau und Inhalte Master BWL

 Der zeitliche Ablauf des Masterstudiums Betriebswirtschaftslehre lässt sich aus obenstehender Übersicht entnehmen. Sie können Ihr Studium flexibel gestalten und so auch eine andere zeitliche Aufteilung für Ihr Master-Studium an der Universität Bayreuth wählen. Der auf vier Semester ausgelegte Masterstudiengang BWL gliedert sich in vier Modulbereiche (120 LP).

Basismodule

Der Basismodulbereich (30 LP) unterteilt sich in die Gruppe der Forschungsmethoden und der Betriebswirtschaftslehre. Er bereitet die Studierenden auf die Bearbeitung aktueller und komplexer Fragestellungen des jeweiligen Fachgebiets vor und bietet darüber hinaus die Möglichkeit, sich intensiv mit Forschungsmethoden auseinanderzusetzen. Die bereits im Basismodulbereich bestehende Wahlfreiheit ermöglicht den Studierenden frühzeitig, den Studienverlauf gemäß ihrer eigenen Neigungen und Spezialisierungspläne zu gestalten. Dieser Bereich dient ebenso der Angleichung der Studierenden aufgrund der unterschiedlichen Vorbildung durch Bachelorprogramme anderer Hochschulen.


Vertiefungsmodule

Im Vertiefungsmodulbereich (36 LP) wählen die Studierenden weiterführende Veranstaltungen in den gewünschten Schwerpunkten und insbesondere auch Kurse und Hauptseminare in fortgeschrittenen Forschungsfeldern der betriebswirtschaftlichen Spezialisierungen.

Dabei steht es den Studierenden frei, entweder zwei Spezialisierungen à 18 Leistungspunkte ("kleine" Vertiefung) oder 36 Leistungspunkte in einem ausgewiesenen Vertiefungsblock ("große" Vertiefung) zu kombinieren. Während jede kleine Vertiefung von dem jeweiligen Lehrstuhl vertreten wird, beinhalten die großen Vertiefungen typischerweise mehrere Lehrstühle bzw. Fachgebiete mit einem ausgewiesenen Lehrprogramm. Der Vertiefungsmodulbereich erlaubt damit eine Profilierung wahlweise in der Kombination zweier spezieller Betriebswirtschaftslehren - beispielsweise in Fortführung von etwaigen Schwerpunkten eines Bachelorstudiums - oder in lehrstuhlübergreifenden Themenfeldern. Eine Übersicht zur kleinen Vertiefung finden Sie hier.

Um die gewählte Vertiefungsrichtung der großen Vertiefung auch im Masterzeugnis transparent zu machen, erhalten die Studierenden ein entsprechendes Zertifikat. Zum Erwerb dieses Zertifikats sind aus dem jeweiligen Block der großen Vertiefung 36 Leistungspunkte im Rahmen des Vertiefungsmodulbereichs und zusätzlich die 30 Leistungspunkte des Mastermoduls an den jeweiligen Lehrstühlen zu erwerben. Das Zertifikat dokumentiert alle erbrachten Leistungen.

Folgende große Vertiefungen werden angeboten:

Vertiefung: Finance, Accounting, Controlling, TaxationEinklappen
     
Vertiefung: ManagementEinklappen
      
Vertiefung: Marketing & ServicesEinklappen
      
Vertiefung: Technology, Operations, ProcessesEinklappen
      

Ergänzungsmodule

Im Ergänzungsmodulbereich (24 LP) besteht weitgehende Wahlfreiheit, so dass die Studierenden diesen Block gemäß ihrer Neigungen und weiterer gewünschter Qualifizierungswege ausgestalten können. So ist es möglich, methodische Kenntnisse im Rahmen des Basismodulbereichs zu vertiefen, das vielfältige Sprachenangebot der Universität Bayreuth zu nutzen, betriebswirtschaftliches Wissen weiterer Teilgebiete zu studieren oder zusätzliche Angebote in den bereits eingeschlagenen Spezialisierungen in Anspruch zu nehmen. Ebenso können Fachstudienangebote außerhalb der Betriebswirtschaftslehre und Leistungen aus einem Aufenthalt an einer ausländischen Hochschule eingebracht werden. 


Mastermodul

Im abschließenden Mastermodul (30 LP) ist eine Masterarbeit anzufertigen, um zu zeigen, dass selbständig und unter Heranziehung geeigneter Hilfsmittel eine neuartige Themenstellung des Faches mit wissenschaftlichen Methoden bearbeitet und in angemessener Weise schriftlich dargestellt werden kann.


Verantwortlich für die Redaktion: Markus Seufert

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt